Gemeinsame 24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehren Flörsheim am Main, Flörsheim-Wicker und Flörsheim-Weilbach.

Einen Tag Berufsfeuerwehr

Am Samstag den 11.07.2009 um 8:00 Uhr startete die Erste gemeinsame 24h Übung der Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet.

 

Der Berufsfeuerwehrtag wurde von allen drei Stadtteilen mit dem Frühstück begonnen. Nach der Einteilung auf die Fahrzeuge und Einweisung der Kinder kam es zum ersten Alarm: „...vermisste Person im Wickerbachtal!“ Am Einsatzort angekommen, wurde den Gruppenführern das Suchgebiet zugeteilt und die Gruppen begannen mit der Suche. Nach einer halben Stunde war die vermisste Person gefunden und zur Untersuchung an den Rettungsdienst übergeben. 

Nach dem Mittagessen trafen sich alle drei Stadtteile in Flörsheim auf dem Übungshof der Feuerwache im Brückenfeld. Dort wurden verschiedene Stationen aufgebaut und praktische Ausbildung betrieben. Zwischenzeitlich löste die Brandmeldeanlage (BMA) der Stadthalle einen Alarm aus. Alle drei Jugendfeuerwehren machten sich auf den Weg. Vorort wurde den Kindern und Jugendlichen die BMA und deren Handhabung erklärt. Nach 20 Minuten war klar: „..technischer defekt der Anlage, kein Einsatz für die Feuerwehr.“ 

Beim gemeinsamen Übungsteil standen 5 Stationen auf dem Programm. Neben einem Rettungswagen und dem Rüstwagen mit Teleskopmast wurde der Umgang mit der dreiteiligen Schiebleiter, dem Mehrzweckzug und Handfeuerlöscher erklärt. 

Der Ausbildungsteil wurde durch das gemeinsame Grillen am Abend abgerundet. Gut gestärkt fuhren die Jugendfeuerwehren wieder in Ihre Feuerwehr um die Nachruhe einzuläuten. 

Diese Nachtruhe wurde gegen 23 Uhr durch einen weiteren Einsatz unterbrochen: „..Feuer in einem landwirtschaftlichen Betrieb, Industriestraße Weilbach!“ Vorort wurden die Einsatzkräfte durch den Stadtjugendwart J. Eckert eingewiesen und ihren Brandabschnitten zugeteilt. Nachdem die einzelnen Gruppen Ihre Aufgaben erfüllt hatten, konnte „Feuer aus!“ gemeldet und die Übung beendet werden. 

Zurück im Feuerwehrhaus Flörsheim wurden die Löschfahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht, benutztes Material zur Reinigung übergeben und die Vollständigkeit der Ausrüstung überprüft. 

Die weitere Nacht verlief ohne einen weiteren Einsatz und die 24 Stundenübung wurde durch ein reichhaltiges Frühstück am Sonntagmorgen abgerundet.

Drucken